PHP und Typo3

Typo3 zählt wohl zu einem der bekanntesten Content-Management-Systeme, im Bereich der Open-Source-CMS. Typo3 basiert auf PHP und bietet zahlreiche Erweiterungen, mit denen das System individuell angepasst werden kann. CMS haben vor allem den Vorteil einer einfachen Konfigurierbarkeit. Auch HTML-Laien sind nach kurzer Einarbeitung in der Lage ihre Seiten zu pflegen. Nun ist Typo3 nicht gerade das CMS der Wahl, wenn es darum geht kleine, private Websites zu erstellen. Dazu ist dieses Werkzeug sicher zu mächtig, denn schließlich muss man nicht mit Kanonen auf Spatzen schießen. Auch wenn die Seiten mit Typo3 recht einfach zu pflegen sind, die Installation setzt schon ein gewisses Maß an Professionalität voraus. Praktischerweise gibt es inzwischen einige Webhoster, die Typo3 vorinstalliert haben. Die Bedienung des CMS geschieht über den Webbrowser, so entfällt die Notwendigkeit einer zusätzlichen Bearbeitungssoftware. Durch die Trennung von Design, Konfiguration und Inhalt ist Typo3 ein sehr komplexes System. Neben fertigen Erweiterungen, kann jeder seine eigenen Erweiterungen entwickeln, sofern er der Konfigurationssprache TypoScript mächtig ist.