Geschichte von PHP

Als Entwickler der Programmiersprache PHP gilt der gebürtige Grönländer Rasmus Lerdorf. Lerdorf hatte einen Lebenslauf online gestellt und wünschte sich eine Kontrolle über die Zugriffe auf dieses Dokument. Als allererste PHP-Version gilt Lerdorfs Perl-Script-Set, das er dazu verwendete. Die ursprünglich Personal Home Page/Forms Interpreter (PHP/FI) genannte Sammlung, erhielt später die Bezeichnung PHP: Hypertext Preprocessor. Bis heute wird PHP in der Programmiersprache C entwickelt, die auch zur Entwicklung des Betriebssystems Unix verwendet wurde. Die erste Version erschien 1995, die zweite Version kam bereits ein Jahr später heraus und wurde von seinen Entwicklern als die einfachste und schnellste Art bezeichnet, um dynamische Internetpräsenzen zu erzeugen. Für die Version 3 wurde der Basiscode von Grund auf neu geschrieben, dieser Arbeit widmeten sich Andi Gutmans und Zeev Suraski bis 1998. Mit der rasanten Entwicklung des WWW wurde eine erhöhte Performance, sowie erhöhte Sicherheitsfeatures notwendig. Der Realisierung dieser Punkte und weiterer Verbesserungen verschrieb sich die vierte PHP-Version. Die letzte und derzeit aktuellste Weiterentwicklung brachte die Version 5 im Jahr 2004.